Category: Networks

Region: Africa

Translations: en, fr, de, es, tr, ru

2 min read

Orange und SES bündeln ihre Kräfte für O3b mPOWER-Kommunikationssystem und eröffnen damit neue Ära der Satellitenkonnektivität

Written on 27 Feb 2020


Pressemitteilung

Orange ist der erste globale Telekommunikationsbetreiber, der das innovative satellitengestützte Terabit-Kommunikationssystem O3b mPOWER in sein Netzwerk integrieren wird, um auf die wachsende Nachfrage nach Konnektivität in Afrika reagieren zu können.

Paris/Luxemburg, 27. Februar 2020 – Orange setzt als erste Telefongesellschaft auf O3b mPOWER, um ihre Konsumenten- und Geschäftsdienstleistungen exponentiell zu steigern, beginnend in der Zentralafrikanischen Republik. Orange ist einer der weltweit führenden Multi-Service-Telekommunikationsbetreiber und unter anderem in 18 Ländern Afrikas vertreten. Der O3b mPOWER Service von SES ist ein Satellitenkommunikationssystem der nächsten Generation, das in der mittleren Erdumlaufbahn (MEO) zum Einsatz kommt.

O3b mPOWER ist das weltweit einzige vollständig finanzierte, nicht geostationäre Breitbandsystem im Orbit (NGSO), das sich derzeit in der Entwicklung befindet. Das System ist rund 8.000 Kilometer von der Erde entfernt und bietet Lösungen mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz, die sich nahtlos in bestehende terrestrische Netzwerke integrieren lassen. Wenn O3b mPOWER im Jahr 2022 in Betrieb geht, wird es weltweit für Terabit Durchsatz sorgen, um die digitale Transformation und cloudbasierte Services praktisch überall auf der Erde voranzutreiben.

Die hochflexible O3b mPOWER-Konstellation besteht aus MEO-Satelliten mit extrem hoher Kapazität und niedriger Latenzzeit, die jeweils bis zu 5.000 voll form- und lenkbare Beams aufweisen, die in Echtzeit verschoben und skaliert werden können, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Das System eignet sich ideal für den inländischen Mobilfunk-Backhaul und gleichzeitige für internationale IP-Trunking-Anwendungen.

Orange ist seit 2017 Kunde und Early Adopter der derzeitigen O3b MEO-Systeme von SES. Für die SES ist Orange ein strategischer Partner mit großer Präsenz in Afrika und im Nahen Osten sowie mit Satelliten-Gateways in mehreren europäischen Ländern. Mit O3b mPOWER wird Orange ihre Ressourcen mit geringer Latenzzeit erheblich steigern. Damit können sie auf die steigende Bandbreitennachfrage reagieren, die durch die ständig wachsende Kundschaft, die neuen digitalen Services und Finanzdienstleistungen angetrieben wird. Dadurch ist es Orange möglich, hohe Breitbande und nahtlose Konnektivität anzubieten und gleichzeitig die geografische Reichweite auszubauen.

Darüber hinaus wird Orange Central African Republic das weltweit einzige Multi-Orbit-Netzwerk nutzen und die MEO- und GEO-Satelliten der SES einsetzen. Damit kann der 2G/3G-Verkehr von entfernten Basisstationen im ganzen Land mit dem Kernnetz in der Hauptstadt Bangui verbunden und aggregiert werden. Dadurch erhält der Betreiber aus einer einzigen Quelle den Mobilfunk-Backhaul und den Kern-IP-Transit sowie eine konsistente und nahtlose Verbindung zwischen den MEO- und GEO-Diensten.

"Wir freuen uns, durch unsere Partnerschaft mit der SES als einer der ersten diese Innovation zu nutzen, um hochwertige Konnektivität auch an den entlegensten Orten der Zentralafrikanischen Republik anbieten zu können. Diese langjährige Kooperation entspricht voll und ganz unserer Mission, intelligentere und offene Netzwerke aufzubauen, um die digitale Kluft in Afrika zu überbrücken und die Geschwindigkeit und geografische Reichweite unseres Netzwerks zu erhöhen", sagte Jean-Luc Vuillemin, Executive Vice President bei Orange International Networks Infrastructures and Services.

"Diese Kooperation ist nicht nur ein sehr wichtiger Meilenstein für unsere beiden Unternehmen, sondern auch für die gesamte Branche. Mit dem innovativen O3b mPOWER-System revolutionieren Orange und SES den Telekommunikationsmarkt und die Art und Weise, wie Netzwerke erweitert und verbessert werden können", sagte JP Hemingway, CEO von SES Networks. "Mit seiner Fähigkeit, ein breites Spektrum an Telekommunikationsanforderungen zu erfüllen, einschließlich des zellularen Backhaul und der Hochleistungs-Cloud-Konnektivität, ist O3b mPOWER - zusammen mit anderen terrestrischen Infrastrukturen - der Schlüssel zur Verbindung abgelegener und unterversorgter Regionen auf die wirtschaftlich sinnvollste Art und Weise."


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Suzanne Ong
External Communications
Tel. +352 710 725 500
[email protected]

Über SES

SES hat die Vision, durch die Distribution von Fernsehinhalten höchster Qualität und Bereitstellung nahtloser Konnektivität unvergleichliche Erlebnisse rund um den Erdball zu ermöglichen. Als führender globaler Anbieter von Konnektivitätslösungen für Inhalte betreibt SES die weltweit einzige Satellitenkonstellation in mehreren Umlaufbahnen mit einer Kombination aus weltweiter Abdeckung und hoher Leistung, darunter das kommerziell erprobte O3b-System in der mittleren Erdumlaufbahn mit geringer Latenz. Mithilfe eines ausgedehnten und intelligenten cloudfähigen Netzwerks kann SES an jedem Ort zu Lande, zu Wasser und in der Luft hochwertige Konnektivitätslösungen bereitstellen und ist Partner weltweit führender Telekommunikationsunternehmen, Mobilfunknetzbetreiber, Regierungen, Anbieter von Konnektivitäts- und Cloud-Diensten, Rundfunkanstalten, Betreiber von Videoplattformen und Eigentümer von Inhalten. Das Videonetzwerk von SES verfügt über mehr als 8.300 Kanäle und versorgt mit seiner beispiellosen Reichweite über 355 Millionen Haushalte. Zudem stellt es Mediendienste für lineare und nichtlineare Inhalte bereit. Das Unternehmen ist an den Börsen von Paris und Luxemburg notiert (Ticker: SESG). Weitere Informationen finden Sie unter: www.ses.com.


Written on 27 Feb 2020

Share