E-medicine Plattform

Category: Networks

Region: Africa, Europa, Middle East

Translations: en, fr, de

1 min read

SES IST PARTNER BEI E-MEDICINE PLATTFORM SATMED

Written on 27 May 2014


Luxemburg, 27. Mai 2014. SES (NYSE Euronext Paris und Luxemburger Börse: SESG) hat heute eine Partnerschaft mit der luxemburgischen Regierung und fünf Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) bekannt gegeben: Friendship Luxembourg, Médecins Sans Frontières und Fondation Follereau, alle drei aus  Luxemburg, sowie zwei deutschen Organisationen, Archemed und German Doctors.

Die NGOs arbeiten mit SES bei der Entwicklung von SATMED zusammen, einer e-Health-Plattform, die von den SES TechCom entwickelt wurde und von der luxemburgischen Regierung und dem Minister für Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Angelegenheiten unterstützt wird. Die europäische ESTHER-Alliance, ein europaweites Regierungsnetzwerk für die Zusammenarbeit des Gesundheitssektors im Kampf gegen den HIV-Virus und Aids, ist durch ihren deutschen Ableger ebenso an dem Projekt beteiligt.

Das Ziel von SATMED ist es, in Entwicklungsländern das Gesundheitssystem zu verbessern, vor allem in abgelegenen Regionen mit schlechter Verbindung. SATMED ermöglicht die Kommunikation zwischen Ärzten und fördert so den Austausch medizinischen Wissens und die medizinische Aus- und Weiterbildung (e-learning und e-teaching). Eine Cloud-Infrastruktur, die weltweit verfügbar ist, erlaubt den professionellen Austausch medizinischer Daten und den Aufbau von Tele-Röntgen-Systemen.

Technisch setzt SATMED auf emergency.lu (www.emergency.lu) auf, einem internationalen System für die Katastrophenhilfe und humanitäre Einsätze, das in Luxemburg entwickelt wurde.

"Mit SATMED nutzen wir unser Know-how in Telekommunikation und  unsere Satellitentechnologie, um entlegenste Regionen und Profis über grosse Entfernungen miteinander zu verbinden und so in Echtzeit den Austausch zwischen Teams und Teilnehmern von Regierungs-, institutionellen, wisschenschaftlichen und humanitären Projekten zu ermöglichen", sagt Gerhard Bethscheider, Managing Director von SES TEchCom. "SATMED ist eine offene, flexible und finanzierbare Lösung, die sich nahtlos in unser Angebot an e-Aktivitäten fügt – emergency, e-health, e-learning, und election. Wir freuen uns sehr, beim Aufbau dieses Projekts die Nichtregierungsorganisationen gleich von Anfang an und über die gesamte Projektlaufzeit einzubeziehen."

Weitere Informationen erhalten Sie bei :

SES
Markus Payer
SES Communications
Tel.: +352 710 725 500
[email protected]

 

Über SES

SES ist ein weltweit führender Satellitenbetreiber mit einer Flotte von 55 geostationären Satelliten. Die Gesellschaft leistet weltweite Satellitenkommunikationsdienste für Rundfunkanstalten, Content- und Internet-Anbieter, Mobilfunk- und Festnetzbetreiber, Unternehmen und staatliche Organisationen.

SES steht für langjährige Geschäftsverbindungen, hochqualitativen Service und herausragende Rundfunk- und Telekommunikationsanwendungen. Multinationale regionale Teams stehen rund um den Globus bereit, um eng mit den Kunden zusammenzuarbeiten und den Anforderungen nach Satellitenbandweite und Dienstleistungen gerecht zu werden.

SES (NYSE Euronext Paris und Börse Luxemburg: SESG) hält Beteiligungen an Ciel in Kanada, QuetzSat in Mexiko und eine strategische Beteiligung am Satelliteninfrastruktur-Start-up-Unternehmen O3b Networks.


Written on 27 May 2014

Share