Q3 Ergebnisse

Category: Corporate

Region: Africa, Asia, Europa, América Latina, Middle East, North America

Translations: en, fr, de

2 min read

SES: ERGEBNISSE FÜR DAS 3. QUARTAL 2014

Written on 31 Oct 2014


Betzdorf, Luxemburg, 31. Oktober 2014 - SES S.A., der weltweit führende Satellitenbetreiber (NYSE Euronext Paris und Luxemburger Börse: SESG) legt die finanziellen Ergebnisse für die ersten neun Monate 2014 sowie für das am 30. September 2014 beendete Quartal vor.

1. HIGHLIGHTS:

Wachstum im 3. Quartal

im Vergleich zum Vorjahr

Ausgewiesen

Bei konstanten Wechselkursen[1]

Umsatz

+2,1%

+4,7%

EBITDA

+4,0%

+6,0%

 
Im Zuge der Umsatzsteigerung und einer verbesserten EBITDA-Marge erhöht sich der Konzerngewinn um 5,9%
  • Seit Jahresbeginn erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatzerlös von 1.406,6 Millionen Euro. Dies entspricht gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (bei konstanten Wechselkursen) einem Anstieg um 4,7%
  • Das seit Jahresbeginn generierte EBITDA beläuft sich auf 1.049,7 Millionen Euro, was gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum bei konstanten Wechselkursen einem Anstieg um 6,0% entspricht
  • Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 74,6% (2013: 73,7% bei konstanten Wechselkursen)
  • Der Konzerngewinn erhöhte sich seit Jahresbeginn um 5,9% auf 437,9 Millionen Euro
  • Die Prognose für die Umsatzsteigerung im Geschäftsjahr 2014 wird auf etwa 3,5% revidiert; das EBITDA-Wachstum dürfte in etwa 5% betragen
  • Wir rechnen für das durchschnittliche Jahreswachstum von Umsatz und EBITDA über einen Dreijahreszeitraum mit nunmehr etwa 4%

SES ist nach wie vor gut für die Erzielung langfristigen Wachstums aufgestellt

  • Ausweitung des DTH-Kerngeschäfts durch die Sicherung von Rechten für zwei neue Orbitalpositionen in Brasilien
  • Bis Ende 2017 ist nunmehr der Start von fünf neuen Satelliten geplant, darunter drei Satelliten zur Erweiterung der Abdeckung der Märkte im Raum Asien-Pazifik und Lateinamerika
  • Robuste Bilanzstruktur mit einem am Stichtag niedrigeren Verhältnis von Nettoverschuldung / EBITDA von 2,87x (3. Quartal 2013: 3,01x)
  • Der im vollen Umfang abgesicherte Auftragsbestand belief sich am Stichtag auf 7,3 Milliarden Euro
  • Die kurzfristigen Auswirkungen der anhaltenden Kürzungen im US-Haushalt (Stichwort "Sequester"), die Start-Verschiebung des Satelliten ASTRA 2G und die Kapazitätsbeschränkung auf dem Satelliten AMC-16 schlagen sich abgemildert im EBITDA nieder

Karim Michel Sabbagh, President und CEO, kommentiert wie folgt:

Seit Jahresbeginn kann SES in den westeuropäischen und internationalen Märkten mit robusten Wachstumszahlen aufwarten. Hinzu kommen weitere Erfolge in den Hauptzielmärkten und vertikalen Teilmärkten. Der im September 2014 angekündigte Bauauftrag für den Satelliten SES-11 verstärkt unsere langjährige Partnerschaft mit EchoStar weiter. HD+ in Deutschland feierte seinen 5-jährigen Geburtstag und bedient nunmehr nahezu drei Millionen Haushalte. O3b Networks, ein Unternehmen, an dem SES eine nennenswerte Beteiligung hält, nahm am 1. September 2014 seinen kommerziellen Betrieb auf und ist dabei, die Dienste für die Mehrzahl der etwa 30 Vertragskunden bis zum Jahresende zu aktivieren.
Wir konzentrieren uns auf die Ausschöpfung unseres Wachstumspotenzials im Zuge der Kommerzialisierung von neuen Hochleistungs-Kapazitäten in den verschiedenen Regionen. Gleichzeitig maximieren wir die Vorteile, die unsere finanziellen und operativen Stärken eröffnen. Gleichwohl bremsten externe Faktoren auf kurze Sicht die Umsatzentwicklung. Unsere konsequente Ausrichtung auf die betriebliche Optimierung ermöglichte allerdings eine Margenverbesserung und die Ausweisung eines robusten EBITDA. Wir haben zur Abbildung der vorgenannten Entwicklungen unsere Prognosen für das Geschäftsjahr 2014 (Guidance) entsprechend angepasst.
Das Kerngeschäft von SES ist nach wie vor gut für die künftige Entwicklung des Medienumfelds aufgestellt. Unsere Strategie des Aufbaus von Direct-to-Home-Angeboten (DTH) gewinnt an Dynamik, während Innovationen uns kontinuierlich neue Möglichkeiten zur Unterstützung unseres langfristig rentablen Wachstums eröffnen.“

For further information:

Mark Roberts
Investor Relations
Tel. +352 710 725 490
[email protected]

Yves Feltes
Media Relations
Tel. +352 710 725 311
[email protected]


Written on 31 Oct 2014

Share

Download full PDF

pdf